12.06.01 18:09 Uhr
 320
 

Gerichtsurteil: Telekom darf keine befristeten Telefonkarten verkaufen

Wie der BGH heute in einem Urteil verkündete, stelle der Verkauf von Telefonkarten, die nur befristet gültig sind, eine 'unangemessene Benachteiligung der Kunden' dar.

Damit wurde das Urteil des Oberlandesgerichts Köln bestätigt. Das Aktenzeichen zu dem Urteil des Bundesgerichtshofs lautet Az. XI ZR 274/00.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Veela
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Telekom, Telefon, Gerichtsurteil
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania Trump trägt bei G7-Gipfel Dolce & Gabbana-Mantel für 51.000 Dollar
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Besuch in Schottland: Barack Obama spielt Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?