12.06.01 17:59 Uhr
 184
 

MRAM-Speicherchips: Durchbruch für stromlosen Speicher ist erfolgt

Theoretisch ist die Idee der MRAM-Speichertechnologie längst vorhanden (SN berichtete), aber nun gelang amerikanischen Forschern auch der praktische Durchbruch. Sie entwickelten ein Material, welches optimale Eigenschaften aufweist.

Chromdioxyd (CrO2) ist ein ferromagnetisches Halbmetall. Mit ihm bleiben Informationen im Gegensatz zu DRAM's auch nach dem Ausschalten erhalten. Möglich wird dies durch den Spin der Elektronen. Dieser kann einen Wert von 0 bis 100 annehmen.

CrO2 hat nun den Wert 96, also nahe am Optimum. Damit besitzt es eine fast eindeutige Ausrichtung der Elektronen (Spin). Diese Eindeutigkeit läßt eine Speicherung von Informationen zu. So bleiben diese auch nach dem Wegfall des Stromes verfügbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Speicher, Durchbruch
Quelle: www.expeditionzone.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?