12.06.01 15:51 Uhr
 657
 

Sonne, Sand und Sex: Erster virtueller Badestrand im Netz

Der 'richtige' Sommer läßt in diesem Jahr auf sich warten. Einige befürchten deshalb, er kommt gar nicht mehr.

Um jenen Menschen zu helfen und für Leute, die gar keine Zeit haben, an das Meer zu fahren und Girls mit und ohne Bikini zu gucken hat sich ein Internet-Magazin etwas ausgedacht.

Auf dem großen virtuellen Badestrand kann der klickwillige Leser die schönsten leicht- oder unbekleideten Strandschönheiten auf geschmackvollen Fotos bestaunen. Eine gute Idee, oder eine Begleiterscheinung des sog. Sommerlochs?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: topact
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Netz, Sonne, virtuell
Quelle: www.thema1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?