12.06.01 15:44 Uhr
 0
 

BMW: 10% Absatzsteigerung im Mai

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen BMW erstmals in seiner Geschichte in einem Monat Mai weltweit mehr als 80.000 Automobile verkauft (80.700 E), was einer Steigerung von 7,9 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat entspricht. Von Januar bis einschließlich Mai diesen Jahres wurden damit insgesamt rund 378.500 BMW Automobile an Kunden ausgeliefert. Dies ist ein Zuwachs von 9,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Dazu sagte Dr. Michael Ganal, Vertriebsvorstand der BMW AG, auf einer Vertriebstagung: 'Unsere Annahme und Aussage, dass sich die Premiumsegmente besser als der Gesamtmarkt entwickeln, bestätigen sich neuerlich. Die überdurchschnittliche Entwicklung von BMW in diesem Umfeld ist ein überzeugender Beweis für die Substanz und Kraft der Marke.' Getragen wird diese positive Absatzentwicklung durch Erfolge rund um den Globus. Der BMW Absatz in Deutschland zeichnet sich - bei nach wie vor leicht negativen Trend des Gesamtmarktes - durch ein Plus von 2,3 Prozent (auf 108.500 Einheiten) aus.

In Großbritannien konnte per Mai der BMW Absatz um 13,3 Prozent auf 35.100 Automobile zulegen und liegt deutlich über dem verhalten wachsenden Gesamtmarkt (plus ca. 3 Prozent). Den größten Zuwachs in Europa erzielte die BMW Group in der Schweiz, wo insgesamt knapp 6.100 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert wurden. Die entspricht einem Wachstum von 31,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden in der Vertriebsregion Europa (ohne Deutschland) rund 126.800 BMW Automobile abgesetzt. Das ist ein Plus von 6,9 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Mai, Absatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?