12.06.01 13:48 Uhr
 796
 

Geschwindigkeitssünder können von der Polizei leichter ermittelt werden

Das Amtsgericht Schleiden hat mit einer kürzlichen Entscheidung die Suche der Polizei nach Geschwindigkeitssündern wesentlich erleichtert.

Das Gericht sah es bei seinem Urteil als zulässig an, dass die Polizei Fotos, die bei der Geschwindigkeitsüberwachung angefertigt werden, mit Passbildern vergleicht, die bei den Meldebehörden hinterlegt werden müssen.

Die Entscheidung betont, dass die Polizei bei ihren Ermittlungsarbeiten auf die Informationen der Meldebehörde angewiesen ist und hat diesbezüglich die personellen Schwierigkeiten der Ordungshüter zusätzlich in Rechnung gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kollmetz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polizei, Geschwindigkeit
Quelle: rsw.beck.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jessica Simpson will keine Kinder mehr: "In diesen Uterus kommt nichts mehr"
Identität des Manchester Attentäters genannt: 22-Jähriger libyscher Herkunft
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?