12.06.01 13:48 Uhr
 796
 

Geschwindigkeitssünder können von der Polizei leichter ermittelt werden

Das Amtsgericht Schleiden hat mit einer kürzlichen Entscheidung die Suche der Polizei nach Geschwindigkeitssündern wesentlich erleichtert.

Das Gericht sah es bei seinem Urteil als zulässig an, dass die Polizei Fotos, die bei der Geschwindigkeitsüberwachung angefertigt werden, mit Passbildern vergleicht, die bei den Meldebehörden hinterlegt werden müssen.

Die Entscheidung betont, dass die Polizei bei ihren Ermittlungsarbeiten auf die Informationen der Meldebehörde angewiesen ist und hat diesbezüglich die personellen Schwierigkeiten der Ordungshüter zusätzlich in Rechnung gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kollmetz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polizei, Geschwindigkeit
Quelle: rsw.beck.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?