12.06.01 13:15 Uhr
 3.572
 

AOL's Schülerflat ist nur ein halber "death-link"

Wenn man bei der Homepage von AOL das Angebot Schülerflatrate anklickt, sieht man, dass es eigentlich gar keine gibt.

Man kommt zum 'AOL-Taschengeld-Tarif'. Wenn die Eltern AOL-Classic gewählt haben, kann das Kind unter der Woche 80 Stunden im Monat von 14-18 Uhr für einen zusätzlichen Pauschalbetrag von 10 Mark surfen. Minutentarif fällt keiner mehr an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schüler
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?