12.06.01 13:03 Uhr
 2.037
 

Der qualvolle Tod einer Spanien-Urlauberin

Wie bereits berichtet wurde, fand vergangenen Samstag ein Bauer die sterblichen Überreste der Dresdner Touristin Nadja Schotte in einer Schlucht auf Gran Canaria. Inzwischen wurden weitere Details über den einsamen, qualvollen Tod der Frau bekannt.

Laut Aussagen des Leiters der Bergrettung der Guardia Civil, könnte die Deutsche sich verlaufen und einen Hitzschlag erlitten haben. Völlig orientierungslos irrte die 26Jährige blutend umher und legte sich schliesslich zum Sterben in einen Busch.

Das tragische, die junge Frau lief an einem Haus vorbei in welchem sie Wasser und Nahrung gefunden hätte. Da sie jedoch offenbar völlig verwirrt war, legte sie sich bei über 40º in die Sonne und starb.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Spanien, Urlaub, Urlauber
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?