12.06.01 12:11 Uhr
 6.610
 

Kundendaten frei zugänglich: GMX offen wie ein Scheunentor

Die amerikanische Sicherheitsmailingliste Bugtrag weist auf eine Sicherheitslücke bei GMX hin. Einfaches HTML genügt bereits, um sensible Daten einzelner Benutzer auszulesen.

Der Angreifer müßte lediglich eine HTML E-Mail generieren, welche wiederum im Postfach des Users JavaScript auslöst. Damit kann der Hacker dann auf eine eigenen 'Loginseite' das Passwort auslesen.

Nutzer können sich aber schützen. Der Hack funktioniert nur, wenn man seine E-Mails über Volldarstellung betrachtet und zum Lesen die GMX eigene Weboberfläche nutzt. Es wird empfohlen, die standardmäßige Nur-Text Ansicht zu verwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Kundendaten, Scheune
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?