12.06.01 10:56 Uhr
 277
 

Suchmaschine verzichtet auf Banner und macht trotzdem 'fette Umsätze'

Vor allem weil Google scheinbar immer etwas passendes findet, wurde die Suchmaschine immer beliebter. In vielen Ländern, auch in Deutschland, ist sie schon auf Platz 1.

Dabei verzichtet Goolge auf die Standardwerbeform des Internet, die Banner, und erlaubt nur Textwerbung. Weitere Einnahmequelle sind Lizensierungen.

Trotzdem soll der Umsatz bei USD 50 Mio. liegen, Gewinne werden laut Plan noch in diesem Jahr erreicht. Ein Börsegang ist das Ziel, Zeitplan liegt aber noch keiner vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Suchmaschine, Banner
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?