12.06.01 09:17 Uhr
 0
 

Engage schlägt Erwartungen, senkt Prognosen

Der amerikanische Softwarehersteller Engage meldete gestern seine Zahlen für das abgelaufene dritte Fiskalquartal und konnte damit die Erwartungen der Analysten übertreffen.

Während sich die Prognosen auf einen Verlust von 15 Cents je Aktie belief, meldete das Unternehmen tatsächlich einen Verlust von 12 Cents je Aktie oder 23,4 Millionen Dollar. Die Umsätze lagen bei 25,4 Millionen Dollar und damit um 57 Prozent unter dem Vorjahresquartal.

Im vierten Fiskalquartal erwartet das Unternehmen nun einen Umsatz zwischen 20 und 22 Millionen Dollar. Zuvor lagen die Prognosen bei bis zu 28 Millionen Dollar. Der Verlust soll bei 8-11 Cents je Aktie liegen. Engage erwartet den Break-Even im ersten Fiskalquartal 2002, welches am 31. Oktober endet.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose, Erwartung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?