12.06.01 07:34 Uhr
 16
 

Neuer Gerichtsprozeß wegen Misshandlung in DDR-Kinderheim

Der BGH prüft heute in Leipzig die Verjährung der Misshandlungen im Kinderheim Meerane. Zu DDR-Zeiten sollen hier nicht weniger als neun Kinder geschlagen, in dunkle Räume gesperrt und mißhandelt worden sein.

Im 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes wird entscheiden, ob das Verfahren gegen vier Ex-Heimerzieher der Jahre 1986 bis 1989 wieder aufgenommen werden soll.

Vor einem Jahr kam das Chemnitzer Landgericht zu dem Urteil, die Strafttaten sind verjährt. Dagegen haben damals Staatsanwaltschaft und Nebenklage Berufung eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: airmail24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Neuer, DDR, Misshandlung
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet
Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommission plant radikale Reform mit Kerneuropa und restlichen Staaten
Donald Trump möchte im "Rudel" der Atommächte ganz oben stehen
Donald Trump ist "manisch darauf fokussiert", alle Wahlversprechen einzulösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?