11.06.01 21:30 Uhr
 21
 

Mann wegen Diebstahls gelyncht

In einer Armensiedlung der Ortschaft Boksburg (Südafrika) ist am Montag ein Mann wegen angeblichen Diebstahls von einer aufgebrachten Menge getötet worden.

Etwa 200 aufgebrachte Einwohner schlugen und traten ihn, um ihm anschließend einen Autoreifen überzustülpen und diesen dann anzuzünden. Die alarmierten Polizisten konnten nicht eingreifen, da sie der Mob nicht an den Mann heranließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Diebstahl
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Flughafen BER wird erst 2018 eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?