11.06.01 20:18 Uhr
 31
 

Falscher Alarm: Polizei erschien wegen bissiger Spinne

Offenbar hatte der 20jährige Bielefelder einen riesigen Ekel vor Spinnen: Der junge Mann rief am Montag unter dem Vorwand, er habe eine Schußverletzung, den Notruf an.

Die Meldung hatte zur Folge, dass nicht nur ein Krankenwagen, sondern auch mehrere Polizeistreifen mit schusssicheren Westen ausrückten. Doch was der Mann dann am 'Tatort' vorwies, war keine Schußverletzung sondern eine winzige Rötung.

Er habe die Schußverletzung angegeben, um so schnell wie möglich von Helfern behandelt zu werden, gestand der von einer Spinne Gebissene.
Ebenso schnell wird er nun auch eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen
erhalten, offenbarte die Polizei.


WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Alarm, Spinne
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?