11.06.01 18:04 Uhr
 8
 

Der Rechnungshof in Österreich fordert Sorgfalt

Bei den Ausgliederung von Betrieben aus dem öffentlichen Dienst verlangt der Rechnungshof eine genauere Überprüfung der Vorgehensweise.

Das bisherige Verfahren ist ohne genaues Konzept erstellt worden.

Der Präsident vom Rechnungshof Fiedler verlangt eine Kosten/Nutzen-Rechnung, da durch die Ausgliederung keine Sanierung der Staats-Finanzen erreicht werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Rechnung, Rechnungshof
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?