11.06.01 18:04 Uhr
 8
 

Der Rechnungshof in Österreich fordert Sorgfalt

Bei den Ausgliederung von Betrieben aus dem öffentlichen Dienst verlangt der Rechnungshof eine genauere Überprüfung der Vorgehensweise.

Das bisherige Verfahren ist ohne genaues Konzept erstellt worden.

Der Präsident vom Rechnungshof Fiedler verlangt eine Kosten/Nutzen-Rechnung, da durch die Ausgliederung keine Sanierung der Staats-Finanzen erreicht werden kann.


WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Rechnung, Rechnungshof
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?