11.06.01 17:53 Uhr
 57
 

Falsche Anzahl Vorbesitzer - Kaufvertrag ungültig

Das Amtsgericht Frankfurt hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die falsche Anzahl Vorbesitzer im Kaufvertrag 'arglistige Täuschung' sei und dieser dadurch ungültig werde.

Dieses sei ein 'wesentlicher wertbildender Faktor' für den Autokauf.

Das vom Kläger 'aus erster Hand' erworbene Auto hatte fünf Vorbesitzer. Der Kaufpreis von 9000 Mark muss nun zurückgezahlt werden und der Verkäufer bekommt sein Fahrzeug zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superq
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Anzahl, Kaufvertrag
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?