11.06.01 17:53 Uhr
 57
 

Falsche Anzahl Vorbesitzer - Kaufvertrag ungültig

Das Amtsgericht Frankfurt hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die falsche Anzahl Vorbesitzer im Kaufvertrag 'arglistige Täuschung' sei und dieser dadurch ungültig werde.

Dieses sei ein 'wesentlicher wertbildender Faktor' für den Autokauf.

Das vom Kläger 'aus erster Hand' erworbene Auto hatte fünf Vorbesitzer. Der Kaufpreis von 9000 Mark muss nun zurückgezahlt werden und der Verkäufer bekommt sein Fahrzeug zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superq
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Anzahl, Kaufvertrag
Quelle: www.autobild.de