11.06.01 17:46 Uhr
 114
 

Drogen über Drogen, nach EPO nun RSR-13 im Leistungssport

Es nimmt kein Ende, die Drogen-Affäre im Radsport (SN berichtete) wird immer schlimmer - das in der Affäre augenscheinliche Dopingmittel 'EPO' ist out, eine neue, teuflische Droge löst 'EPO' ab, genannt wird es 'RSR-13' und ist nach 5h nicht mehr nachweisbar.

Bei der Giro d’Italia - Razzia wurde 'RSR-13' in einigen der 20 Rennställe gefunden. 'RSR-13' sind einfach gesagt künstliche Blutkörperchen, die die Ausdauer durch extreme Mehraufnahme von Sauerstoff verstärken und kommen aus der Krebstherapie.

Jan Ullrich, Topfahrer des dt. Telekom - Team, fordert für Dopingsünder, die eindeutig überführt wurden, eine lebenslange Sperre. Es dürfe nicht sein, dass diese wieder im Radsport auftauchen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: davyboy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Droge, Leistung, EPO
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus
Fußball: Lukas Podolski verabschiedet sich mit Traumsiegestor gegen England