11.06.01 15:57 Uhr
 27
 

Achtung Hundebesitzer: Münchner Wiese zeckenverseucht

Das Veterinäramt München warnt Hundebesitzer davor, ihre Lieblinge auf der Grünfläche zwischen Töginger Straße und Bahndamm in Höhe Ausfahrt Daglfing (Gleisdreieck 'Hüllgarben') auszuführen.

Dort gibt es Zecken, die eine gefährliche, teilweise sogar tödliche Infektion (Babesiose) auf Hunde übertragen. Anzeichen für eine mögliche Ansteckung sind Apathie bzw. Fieber bis über 40 Grad. Zeckenhalsbänder reichen als Schutz nicht aus.

Die Zecken sind nur für Hunde, nicht aber für Menschen gefährlich. Auch andere Tiere können sich nicht anstecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: barely
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Achtung, Wiese, Hundebesitzer
Quelle: www.veterinaeramt-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?