11.06.01 15:57 Uhr
 27
 

Achtung Hundebesitzer: Münchner Wiese zeckenverseucht

Das Veterinäramt München warnt Hundebesitzer davor, ihre Lieblinge auf der Grünfläche zwischen Töginger Straße und Bahndamm in Höhe Ausfahrt Daglfing (Gleisdreieck 'Hüllgarben') auszuführen.

Dort gibt es Zecken, die eine gefährliche, teilweise sogar tödliche Infektion (Babesiose) auf Hunde übertragen. Anzeichen für eine mögliche Ansteckung sind Apathie bzw. Fieber bis über 40 Grad. Zeckenhalsbänder reichen als Schutz nicht aus.

Die Zecken sind nur für Hunde, nicht aber für Menschen gefährlich. Auch andere Tiere können sich nicht anstecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: barely
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Achtung, Wiese, Hundebesitzer
Quelle: www.veterinaeramt-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen
Bayern: Autofahrer landet in Güllegrube
Pinkstinks: Kampagne gegen Sexismus soll an Schulen gestartet werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?