11.06.01 15:57 Uhr
 27
 

Achtung Hundebesitzer: Münchner Wiese zeckenverseucht

Das Veterinäramt München warnt Hundebesitzer davor, ihre Lieblinge auf der Grünfläche zwischen Töginger Straße und Bahndamm in Höhe Ausfahrt Daglfing (Gleisdreieck 'Hüllgarben') auszuführen.

Dort gibt es Zecken, die eine gefährliche, teilweise sogar tödliche Infektion (Babesiose) auf Hunde übertragen. Anzeichen für eine mögliche Ansteckung sind Apathie bzw. Fieber bis über 40 Grad. Zeckenhalsbänder reichen als Schutz nicht aus.

Die Zecken sind nur für Hunde, nicht aber für Menschen gefährlich. Auch andere Tiere können sich nicht anstecken.


WebReporter: barely
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Achtung, Wiese, Hundebesitzer
Quelle: www.veterinaeramt-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?