11.06.01 15:46 Uhr
 22
 

Abtreibungspräparat RU-486 könnte zur Verhütung eingesetzt werden

Anna Glasier von der Universität Edinburgh ist der Meinung RU-486 könnte, wen es monatlich eingenommen wird, als Antibabypille benutzt werden. Die Sicherheit des Präparats würde 95% betragen.

Die Einnahme des Präparats wäre allerdings nicht so einfach wie bei der Pille. Man müßte mit Urinuntersuchungen den Zeitpunkt der Einnahme genau bestimmen. Die Vorteile liegen aber darin, dass RU-486 keine Hormone enthält.

Es gibt allerdings einen Schönheitsfehler an der Sache. Illegale Abtreibungen ohne ärztliche Kontrolle könnten die Folgen der Freigabe dieses Medikamentes sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baggira
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Abtreibung, Verhütung
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?