11.06.01 12:40 Uhr
 29
 

31jähriger wegen Handy erstochen

Ein 31jähriger Mann aus England wurde in Belgien von zwei Männern, die er verdächtigte, sein Handy gestohlen zu haben, erstochen.

Er war in der Nacht auf dem Heimweg gewesen, als ihn die beiden ca. 18jährigen um Feuer baten. Nachdem sie weitergegangen waren, stellte er fest, dass sein Handy fehlte und verfolgte die beiden.

Er wurde in ein Brüsseler Krankenhaus eingeliefert, wo er am Morgen des 9. Juni seinen schweren Verletzungen erlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flyingchicken
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Freiheit im Wohnmobil — Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?