11.06.01 12:21 Uhr
 9
 

Rot-grün wirft CDU Verzögerungstaktik bei Berlinwahl vor

Die CDU schlug als Instrument für die Neuwahl des Berliner Bürgermeisters eine Direktwahl vor.

SPD und die Grünen bezeichnen den Vorschlag als 'untaugliche' Verzögerungstaktik. Die CDU wolle ihrer Meinung nach den Wahltermin verzögern.

Den 23.9., den SPD, PDS und die Grünen als Termin für Neuwahlen vorgeschlagen haben, wurde vom Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Führer, abgelehnt. Er wolle seine Sommerferien nicht für Sitzungen opfern, so Führer.


WebReporter: palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, CDU, Verzögerung
Quelle: www.weltamsonntag.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?