11.06.01 10:50 Uhr
 99
 

ARD und ZDF online: Gehts ihnen jetzt an den Kragen?

Geht es den Online-Angeboten der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF jetzt an den Kragen? Wenn es nach dem 'Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation' (VPRT) geht, dann ja.

Der Verband wirft den Sendern vor, dass sie TV-Gebühren zum Ausbau ihrer Online-Aktivitäten missbrauchen. Man wisse nicht, für was die GEZ-Gebühren verwendet würden. Der VPRT fordert Transparenz und strebt eine Klage beim Europäischen Gerichtshof an.

Zuvor aber will man versuchen, über die Rundfunkkommission der Ministerpräsidenten Einfluss zu nehmen. Sie sollen Bestimmungen erlassen, aus denen hervorgeht, was ARD und ZDF im Internet machen dürfen und was nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: ARD, ZDF
Quelle: www.callmagazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?