11.06.01 08:44 Uhr
 298
 

Mannesmann plant Vertrag mit Vodafone

Die Mannesmann AG plant den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages mit der Vodafone Deutschland GmbH, durch den die Mannesmann AG die Leitung ihrer Gesellschaft der Vodafone Deutschland GmbH unterstellt und sich verpflichtet, ihren ganzen Gewinn an die Vodafone Deutschland GmbH abzuführen.

Die Vodafone Deutschland GmbH wird den außenstehenden Aktionären von Mannesmann als angemessenen Ausgleich für jedes volle Geschäftsjahr der Mannesmann AG und für jede Mannesmann-Stückaktie die Zahlung eines Betrages von 11,77 Euro garantieren und sich zudem verpflichten, auf Verlangen eines außenstehenden Mannesmann-Aktionärs dessen Aktien gegen Zahlung einer Barabfindung von 206,53 Euro für je eine Mannesmann-Stückaktie zu erwerben.

Der Vertrag bedarf jedoch noch der Zustimmung des Aufsichtsrats und der Hauptversammlung der Mannesmann AG (22. August) und der anschließenden Eintragung in das Handelsregister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vertrag, Vodafone
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?