11.06.01 08:44 Uhr
 298
 

Mannesmann plant Vertrag mit Vodafone

Die Mannesmann AG plant den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages mit der Vodafone Deutschland GmbH, durch den die Mannesmann AG die Leitung ihrer Gesellschaft der Vodafone Deutschland GmbH unterstellt und sich verpflichtet, ihren ganzen Gewinn an die Vodafone Deutschland GmbH abzuführen.

Die Vodafone Deutschland GmbH wird den außenstehenden Aktionären von Mannesmann als angemessenen Ausgleich für jedes volle Geschäftsjahr der Mannesmann AG und für jede Mannesmann-Stückaktie die Zahlung eines Betrages von 11,77 Euro garantieren und sich zudem verpflichten, auf Verlangen eines außenstehenden Mannesmann-Aktionärs dessen Aktien gegen Zahlung einer Barabfindung von 206,53 Euro für je eine Mannesmann-Stückaktie zu erwerben.

Der Vertrag bedarf jedoch noch der Zustimmung des Aufsichtsrats und der Hauptversammlung der Mannesmann AG (22. August) und der anschließenden Eintragung in das Handelsregister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vertrag, Vodafone
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?