10.06.01 22:38 Uhr
 509
 

250 Attosekunden lang Licht - Das Mega-Stroboskop der Atomphysiker

250 Attosekunden - so lang dauern die Lichtimpulse die unlängst erzeugt werden konnten. Eine Attosekunde ist das 'Milliardstel einer Milliardstel Sekunde', der Lichtblitz ist im Verhältnis zu einer Sekunde so kurz wie eine Minute gegen das Universum.

Um den kurzen Blitz zu erzeugen, wurde ein roter Laserpuls in eine Kammer voll Argon gelenkt, wodurch weitere Impulse entstanden. Diese wurden dann zusammengesetzt, bis eine Folge von Pulsen von je 250 Attosekunden erzeugt werden konnte.

Eine andere Methode benutzt stattdessen Gasmoleküle als Prismen. Der Blitz dauerte 3800 Attosekunden, dafür war er jedoch deutlich intensiver und auch sichbar. Zweck solcher Blitze ist z.B. die Beobachtung von Elektronen und ähnlich schnellen Dingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Mega
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?