10.06.01 20:52 Uhr
 22
 

Regierungsmitglieder in Zimbawe fürchten sich vor der Hand des Teufels

Es ist Nervosität ausgebrochen in der Regierungspartei von Robert Mugabe in Zimbawe. Drei mysteriöse Todesfälle von Schlüsselfiguren der Partei haben zu wilden Spekulationen geführt.

Neben der Angst verfolgt zu werden, glauben die Regierungsmitglieder und der Parlamentspräsident nicht an natürliche Todesfälle oder Unfälle. Aussagen wie 'die Götter müssen wütend sein', oder 'schwarze Magie' machen die Runde.

Alle 3 Opfer waren Terror-Handlanger des Präsidenten und an Farmbesetzungen und der Einschüchterung, wenn nicht gar an Morden an der Opposition beteiligt. Einer nannte sich gar Hitler. Mugabe hat drei wichtige Stützen seiner Macht verloren.


WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Hand, Teufel
Quelle: news.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?