10.06.01 20:52 Uhr
 22
 

Regierungsmitglieder in Zimbawe fürchten sich vor der Hand des Teufels

Es ist Nervosität ausgebrochen in der Regierungspartei von Robert Mugabe in Zimbawe. Drei mysteriöse Todesfälle von Schlüsselfiguren der Partei haben zu wilden Spekulationen geführt.

Neben der Angst verfolgt zu werden, glauben die Regierungsmitglieder und der Parlamentspräsident nicht an natürliche Todesfälle oder Unfälle. Aussagen wie 'die Götter müssen wütend sein', oder 'schwarze Magie' machen die Runde.

Alle 3 Opfer waren Terror-Handlanger des Präsidenten und an Farmbesetzungen und der Einschüchterung, wenn nicht gar an Morden an der Opposition beteiligt. Einer nannte sich gar Hitler. Mugabe hat drei wichtige Stützen seiner Macht verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Hand, Teufel
Quelle: news.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch