10.06.01 19:43 Uhr
 12
 

Nach dem 76,9% Wahlsieg - Chatami will Bürgerrechte stärken

Der frisch gewählte und mit überwältigender Mehrheit ausgestattete iranische Ministerpräsident möchte seine Politik des demokratischen Wandels 'vorsichtig' weiterführen. Im Einklang mit der Religion will er das Land weiter öffnen.

Religionsführer Chamenei sprach sich zwar für gegenseitigen Respekt aus, dennoch wurden in der Stadt Maschad feiernde Jugendliche festgenommen. Chatami betonte, dass Redefreiheit und Kritik zu den Rechten der Bürger gehöre.



WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Bürgerrecht
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel plant Abschiebung von 40.000 afrikanischen Flüchtlingen
Jamaika-Aus: Union und Grüne attackieren FDP - "gut vorbereitete Spontanität"
AfD-Politiker will, dass sich Neumitglieder einem Intelligenztest unterziehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen
Fußballer Mario Götze über Stoffwechselerkrankung: "Musste erstmal googlen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?