10.06.01 19:30 Uhr
 2.710
 

Ab welchem Prozessor lohnt sich eine KYRO statt einer Geforce2 MX ?

Da die Geforce2-Chips den Prozessor entlasten, profitieren sie nicht so stark von schnelleren Prozessoren, wie sie Kyro-Karten. Getestet wurden eine Videologic Vivid! (KYRO 32 MB), eine Vivid!XS (KYRO2 32 MB) und die ASUS 7100 PRO (Geforce2 MX 400).

Zum Vergleich wurde eine 1100 MHz Athlon-CPU in 100MHz-Schritten runter getaktet. Bei Testdrive 6 z.B. profitiert die MX 400 und die Kyro fast gar nicht von den höheren MHz-Zahlen, die Kyro 2 nur leicht bis von 500 auf 700MHz.

Bei Quake 3 profitiert stark die Kyro 2, die anderen beiden sind gleich stark und haben keinen Leistungsgewinn. Im Quake 3 Annihilator Test steigern die höheren MHz-Zahlen die Kyro-Karten enorm und lassen die MX 400 hinter sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jff2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Prozessor, Geforce
Quelle: www.3dconcept.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?