10.06.01 16:40 Uhr
 2.210
 

Führerscheinneuling vermutlich eingeschlafen - lebendig verbrannt

Heute morgen ist es in Ebreichsdorf in Österreich zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein 18-jähriger hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kreuzte die Gegenfahrbahn. Dabei stieß er frontal auf einen entgegenkommenden LKW.

Der Wagen des Fahranfängers ging sofort in Flammen auf. Durch den Zusammenstoß wurde der junge Mann eingeklemmt und verbrannte bei lebendigen Leib. Trotz sofortiger Bremsung hatte der kleine LKW nicht mehr rechtzeitig stoppen können.

Die Gendarmerie geht derzeit davon aus, daß der Fahrer eingeschlafen ist. Eine Obduktion soll die genaue Ursache klären und die Identität des Mannes ermitteln. Der LKW-Fahrer kam mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus. Auch er war eingeklemmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Führerschein, Führer
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?