10.06.01 15:46 Uhr
 20
 

Rechtspopulisten und Neofaschisten: Italiens neue Regierung

Wahllsieger Sivio Berlusconi hat Staatspräsident Ciampi seine 23-Mitglieder umfassende Kabinettsliste vorgelegt. Sehr bedenklich sind vor allem zwei Mitglieder der neuen Regierung. Gianfranco Fini und Umberto Bossi.

Fini ist Vorsitzender der nationalen Allianz und ehemaliger Vorsitzender der italienischen Neofaschisten und wird im Ausland sehr kritisch betrachtet. Bossi, Chef der ehemals seperatistischen Lega Nord steht als Rechtspopulist in der Kritik.

Bossi sorgte auch für das Ende der ersten Amtzeit Berlusconis im Jahr 1994. Sehr bedenklich ist auch Berlusconi's Medienmacht, steuert er als Ministerpräsident auch gleichzeitig 3 der größten italienischen Privatsender.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Regierung, Recht, Regie, Rechtspopulist
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?