10.06.01 13:49 Uhr
 14
 

Posträuber Biggs fordert Freiheit

Durch seinen Postraub 1963 wurde Biggs weltbekannt. Doch nachdem er 35 Jahre lang auf der Flucht war, kehrte er zurück nach England und wurde verhaftet. Das Urteil hieß 30 Jahre Gefängnis.

Jetzt fordert der heute 71 jährige Mann Freiheit vor Gericht. Er hatte jetzt seinen 4. Schlaganfall und er will nicht im Gefängnis sterben.

Die Ärzte sagen, dass es keine Frage ist ob er stirbt, nur wann es soweit ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freiheit
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?