10.06.01 13:20 Uhr
 3.030
 

Windows XP und die "Smart Tags" - kein freies Internet?

Microsoft bindet die neue Technologie aus dem Internet Explorer 6 (SN berichtete) ab dem Betabuild 247x auch in Windows XP ein. Durch diese 'Smart Tags' kann Microsoft das Surf-Verhalten der User beeinflussen.

Diese Feature funktioniert nur mit Microsoft-Inhalten, oder wenn dafür Gebühren gezahlt wurden (siehe Intel). Diese Technologie wurde bereits in Office XP eingebunden, z.B. beim Eingeben eines Namens in Word bekommt man zu diesem Kontakt-Informationen.

Obwohl jeder seine eigenen 'Smart Tags' schreiben kann, da sie auf XML (Extensible Markup Language) basieren, funktionieren sie nur mit Microsoft-Software, wodurch die Monopol-Stellung von MS gefördert werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jff2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Windows, XP, Smart
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?