10.06.01 10:18 Uhr
 10
 

Acht Ministerien müssen in Zukunft sparen

Aus einer vorab veröffentlichten Kabinettsvorlage geht hervor, dass acht der vierzehn Ministerien in Zukunft sparen müssen.

Am stärksten betroffen ist Wirtschaftsminister Werner Müller, der 12,8% weniger Budget als im Vorjahr bekommt. Vor allem sinkende Subventionen sind vorgesehen.

Weiter betroffen sind die Bereiche Justiz, Verteidigung, Frauen und Jugend, Familie, Senioren, Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und das Auswärtige Amt. Auch Eichel selbst spart 3,8 Prozent ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zukunft, Minister
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?