10.06.01 10:18 Uhr
 10
 

Acht Ministerien müssen in Zukunft sparen

Aus einer vorab veröffentlichten Kabinettsvorlage geht hervor, dass acht der vierzehn Ministerien in Zukunft sparen müssen.

Am stärksten betroffen ist Wirtschaftsminister Werner Müller, der 12,8% weniger Budget als im Vorjahr bekommt. Vor allem sinkende Subventionen sind vorgesehen.

Weiter betroffen sind die Bereiche Justiz, Verteidigung, Frauen und Jugend, Familie, Senioren, Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und das Auswärtige Amt. Auch Eichel selbst spart 3,8 Prozent ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zukunft, Minister
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia
Sondergipfel in Brüssel: EU billigt Leitlinien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?