09.06.01 23:35 Uhr
 20
 

Ethikrat - Behinderte bleiben draussen

Bei der Auftaktveranstaltung des nationalen Ethikrates unseres Bundeskanzlers Schröders, kommen zwar 25 Spezialisten zusammen, die sich über die Ethik der Gentechnik und Biomedizin den Kopf zerbrechen werden, aber die wirklich Betroffenen fehlen.

So überging man die Behindertenverbände, die keinen Vertreter in diesem Rat haben. Sie sind enttäuscht, kritisieren das und verstehen überhaupt nicht warum.

Sie verfolgen die jetzige Diskussion mit einem 'mulmigen Gefühl' im Bauch.

Die Präimplanatationsdiagnostik könnte zu einer normalen 'Selektion im Reagenzglas' führen und den allgemeinen Eindruck verstärken, dass nur ein 'gesundes Leben lebenswert sei'.

Dadurch wird auch das Selbstwertgefühl Behinderter geschwächt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Behindert, Ethikrat
Quelle: www.spiegel.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?