09.06.01 23:13 Uhr
 26
 

Weitere Ost-Erweiterung der NATO bringt Nachteile

Die Konrad-Adenauer-Stiftung warnt vor einer Ost-Erweiterung der NATO. Bei fast 30 Staaten innerhalb der Organisation ist die Handlungsfähigkeit gefährdet. Sollen alle Wunschkandidaten gleichzeitig rein kommen, sei man sogar völlig gelähmt.

Alle Beitritte zu verschieben, hat 'sicherlich einige Vorteile', aber die Glaubwürdigkeit, gegenüber den Kandidaten, würde leiden und auch Russland könnte einen solchen Schritt als Schwäche auslegen.

Insbesondere sollen Fortschritte belohnt werden und Slowenien zuerst aufgenommen werden, was bisher am US-Widerstand scheiterte, die seiner Zeit nur die 3 Länder Polen, Tschechien und Ungarn in NATO gelassen hatten.

Der Rest sei weniger sinnvoll.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nacht, NATO, Weite, Erweiterung, Nachteil
Quelle: www.welt.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?