09.06.01 23:05 Uhr
 23
 

Wasserwerfer ist kein Arbeitsgerät sondern Transportfahrzeug

Weil ein Wasserwerfer nicht als Arbeitsgerät sondern als Transportfahrzeug eingestuft wird, muß die Stadt Bern jetzt die leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe zahlen.

Von dieser Abgabe sind alle Transporter betroffen, sofern sie nicht Arbeitsgeräte der Polizei sind.

Die Polizei war der Meinung, dass der Wasserwerfer Wasser zur Arbeit benötige . Die Behörde dagegen war der Ansicht, die Menge von 6.000 Litern sei unverhältnismäßig groß und das Wasser könne auch nur transportiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: härrie
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arbeit, Wasser, Transport, Transportfahrzeug
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?