09.06.01 18:37 Uhr
 24
 

Nutzlose Medikamente

Nach einer Studie der Gmünder Ersatzkasse (GEK) haben 15 Prozent aller eingesetzten Medikamente keine therapeutische Wirkung.

Dazu, warum trotzdem diese Medikamente verschrieben werden, sagte eine Sprecherin der GEK, dass z.B. bestimmte Cremes nur zur Anwendung kämen, weil sie ein gutes Gefühl verursachen.

Laut GEK liegt das Problem aber nicht beim Arzt sondern beim Hersteller, welcher ein Produkt sofort auf den Markt bringen könne, wenn es mehr Nutzen als Schaden zufolge hätte. Dies geschehe, weil man sich nicht genug Zeit lasse, Schäden zu erforschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cubation
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?