09.06.01 18:37 Uhr
 24
 

Nutzlose Medikamente

Nach einer Studie der Gmünder Ersatzkasse (GEK) haben 15 Prozent aller eingesetzten Medikamente keine therapeutische Wirkung.

Dazu, warum trotzdem diese Medikamente verschrieben werden, sagte eine Sprecherin der GEK, dass z.B. bestimmte Cremes nur zur Anwendung kämen, weil sie ein gutes Gefühl verursachen.

Laut GEK liegt das Problem aber nicht beim Arzt sondern beim Hersteller, welcher ein Produkt sofort auf den Markt bringen könne, wenn es mehr Nutzen als Schaden zufolge hätte. Dies geschehe, weil man sich nicht genug Zeit lasse, Schäden zu erforschen.


WebReporter: cubation
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?