09.06.01 15:32 Uhr
 15
 

McVeighs Hinrichtung wird nun doch nicht gefilmt

Nachdem ursprünglich die Exekution von 'Oklahoma-Bomber' Timothy McVeigh kommende Woche auf Video aufgezeichnet werden sollte, machte ein Berufungsgericht in Philadelphia diese Entscheidung nun rückgängig.

Gefordert hatten dies ursprünglich ausgerechnet Anwälte eines anderen zum Tode Verurteilten, um die Grausamkeiten einer Hinrichtung auf VHS festzuhalten.

McVeigh hat 168 Menschen - darunter 16 Kinder - auf dem Gewissen. Er sprengte vor 6 Jahren ein Bürogebäude in Oklahoma-City aus Hass auf den Staat in die Luft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starreporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hinrichtung
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?