09.06.01 15:32 Uhr
 15
 

McVeighs Hinrichtung wird nun doch nicht gefilmt

Nachdem ursprünglich die Exekution von 'Oklahoma-Bomber' Timothy McVeigh kommende Woche auf Video aufgezeichnet werden sollte, machte ein Berufungsgericht in Philadelphia diese Entscheidung nun rückgängig.

Gefordert hatten dies ursprünglich ausgerechnet Anwälte eines anderen zum Tode Verurteilten, um die Grausamkeiten einer Hinrichtung auf VHS festzuhalten.

McVeigh hat 168 Menschen - darunter 16 Kinder - auf dem Gewissen. Er sprengte vor 6 Jahren ein Bürogebäude in Oklahoma-City aus Hass auf den Staat in die Luft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starreporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hinrichtung
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?