09.06.01 11:12 Uhr
 18
 

Wegen Lieblingslied DiskJockey krankenhausreif gefahren

Todd Wolfe,25, ging wie gewöhnlich in die Disco. Er verlangte vom dem auflegenden DJ, dass der sein Lieblingslied abspielt. Doch der Diskjockey Edward Wilson weigerte sich den Wunsch des Mannes zu erfüllen. Er blieb stur.

Das aber regte wiederum Wolfe auf und er fing an der Bar einen Streit an. Um sich aber vollends an dem DJ zu rächen, wartete Todd Wolfe vor der Disko und fuhr den Diskjockey mit seinem Auto an. Der DJ musste ins Krankenhaus sich behandeln lassen.

Wolfe wurde vor Gericht zu 6 Jahren Haftstrafe verurteilt. Außerdem muss Wolfe dem DJ Schadensersatz für die gesundheitlich erlittenen Schäden zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: airmail24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Liebling
Quelle: www.dispatch.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?