09.06.01 11:10 Uhr
 2.102
 

Er wollte seinen behinderten Sohn schützen - Brutal totgetreten

In England ist ein 64-jähriger Mann von zwei Jugendlichen zu Tode getreten worden. Die Tragödie begann, als die Zwei den behinderten Sohn um eine Zigarette baten. Als dieser mit einer solchen nicht dienen konnte, fingen sie an ihn zu verspotten.

Der Vater, der seinen verängstigten Sohn verteidigen wollte, mischte sich in das Gespräch ein. Die Täter verlangten von dem 30-jährigen Behinderten eine Entschuldigung. Obwohl der verstörte Mann diese auch von sich gab, ließen sie nicht von ihm ab.

Nachdem die Täter zuerst den Sohn schlugen, wurde anschließend auch der Vater mit Tritten und Schlägen traktiert. Er prallte mit dem Kopf auf den Asphalt und als die Polizei eintraf, konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Urteil: Lebenslang


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Brutal
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?