09.06.01 09:46 Uhr
 22
 

Kuba spionierte USA aus - Geheime Pläne illegal genutzt

Fünf kubanische Agenten wurden vor einem US-Bundesgericht verurteilt, drei Täter bekamen lebenslang. Ein Spion habe geheimes Wissen und Flugpläne illegal für die kubanische Luftwaffe aus den USA in ihr Heimatland geschmuggelt.

Der angeklagte Spion, Gerardo Hernandez, wurde wegen einer Mordäffäre verurteilt. Der Geheimagent habe, so die Richter, einen Flugplan zweier Exil-Flugzeuge ausspioniert. Daraufhin schoß die kubanische Luftwaffe die kleinen Flieger in der Luft ab.

Durch die illegal erworbenen Flugplänen war es erst möglich, die Flugzeuge der Organisation 'Hermanos del Rescate' abzuschießen. Die 'Brüder der Rettung'-Organisation hilft Exilkubanern in die USA zu flüchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: airmail24
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Plan, legal, illegal, Kuba
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Austritt: Erika Steinbach sitzt in Bundestag hinter Fraktion auf Einzelplatz
Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet
Heilbronn: Flüchtling aus Pakistan tötete "ungläubige" Rentnerin - Prozessauftakt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?