09.06.01 07:34 Uhr
 13
 

Vor Gericht:Ertrunken weil eine Frau ihren Hund nicht im Griff hatte

In Zürich muß sich eine 33-jährige Frau vor Gericht verantworten, weil ihr Hund eine andere Frau so in Schrecken versetzt hatte, dass sie in einen Fluss sprang und ertrank. Ohne sich um die Ertrinkende zu kümmern, setzte sie ihren Spaziergang fort.

Nun droht ihr eine Haftstrafe wegen fahrlässiger Tötung und unterlassener Hilfeleistung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gitta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gericht, Hund, Griff
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?