09.06.01 16:21 Uhr
 168
 

Kunst mit PC-Viren auf der Biennale

Für die diesjährige Biennale in Venedig haben zwei italienische Künstlergruppen für den slowenischen Pavillon einen Computervirus als Kunstwerk fabriziert. Gefährlich wird er wohl nicht, denn er kann sich offenbar nicht selbst weiter verbreiten.

Die Künstler wollten sicher gehen und nur Aufsehen erregen. Immerhin ist es der erste Virus in der Programmiersprache Python, der aber keinen Schaden bewirken und leicht zu entfernen sein soll.

Wer will, kann auf der Website der Künstler sich auch den Source Code des 'I Love You'-Virus anhören - auch ein 'spannendes' Kunstwerk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: PC, Kunst, Viren, Biennale
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos
Nach 40 Jahren wiedergefunden: Alice Cooper verschusselte Andy-Warhol-Gemälde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Zwölf Frauen aus Sexsklaverei befreit
Calais: Polizei setzt Pfefferspray sogar gegen schlafende Flüchtlinge ein
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?