08.06.01 21:19 Uhr
 131
 

Tierschützer liefen Sturm - Perverser Katzen-Killer bleibt in Haft

Ein amerikanischer Mann, der wegen der Tötung und des Mißbrauchs an mehreren Katzen inhaftiert ist, wird nicht vorzeitig aus der Haft entlassen. Für seine Taten wurde er zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt.

Jetzt sollte er vorzeitig entlassen werden, doch das rief Tierschützer auf den Plan. Nachdem die Behörden u.a. über 200 Briefe bekommen haben, wurde jetzt von einer vorzeitigen Entlassung Abstand genommen.

Der Katzen-Killer war 1997 verhaftet worden, nachdem ein Bekannter in seiner Mülltonne eine tote Katze fand. Anschließende Untersuchungen brachten noch mehr tote Kadaver zum Vorschein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Katze, Killer, Sturm
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?