08.06.01 16:06 Uhr
 5
 

PSINet Europe ist nicht von Chapter 11 betroffen

Die europäischen Töchter der PSINet Europe, darunter auch die PSINet Germany GmbH, sind als rechtlich unabhängige Gesellschaften nicht vom Antrag auf Gläubigerschutz und dem laufenden Verfahren nach Chapter 11 der Muttergesellschaft PSINet Inc. betroffen. Sie verfügen über ausreichende finanzielle Mittel für ihren Geschäftsbetrieb und für weitere Investitionen in den wachsenden europäischen Markt. Dies hat PSINet Europe noch einmal mit Nachdruck bestätigt und ist damit teilweise anders lautenden falschen Berichten entgegengetreten.

„In den kommenden Wochen werden wir das paneuropäische Geschäft neu auf eine erhöhte Auslastung unserer Data Center und unseres Glasfasernetz konzentrieren und unsere Mittel zielgerichtet für unseren bisher gebotenen zuverlässigen Kundenservice einsetzen. Aufgrund der besonderen Dynamik des europäischen Marktes überprüfen wir regelmäßig unsere Geschäftsstrategie. Derzeit läuft eine dieser Überprüfungen, und wir werden in Kürze über Ergebnisse berichten,“ betont Scott Arnell, President PSINet Europe.

„Finanziell sind wir ausreichend mit den notwendigen Mitteln für Investitionen in die Zukunft unseres Unternehmens, zum weiteren Ausbau unserer Kundenbasis sowie für unseren laufenden Kundenservice ausgestattet. Dank der starken Unterstützung durch unser europäisches Managementteam und unsere Mitarbeiter bin ich zuversichtlich, dass wir die vor uns liegenden Aufgaben meistern und unsere Marktposition in Europa weiter verstärken werden,“ betont Arnell weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?