08.06.01 15:34 Uhr
 120
 

Viel Wasser beugt Vergesslichkeit vor

Experten weisen darauf hin, daß es extrem wichtig ist, immer genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Nur so kann gewährleistet werden, daß das Blut flüssig genug ist, um eine ausreichende Menge Sauerstoff zu transportieren.

Dieser Sauerstoff wird beispielsweise vom Gehirn dringend zum arbeiten benötigt. Ist er zu wenig vorhanden, kommt es unter anderem zu Gedächtnisausfällen.

Auch Verstopfung, Schwindelgefühle und Konzentrationsschwierigkeiten sind Folgen von zuwenig Flüssigkeitszufuhr. Empfohlen wird mindestens 2 Liter pro Tag zu sich zu nehmen.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Vergesslichkeit
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?