08.06.01 12:34 Uhr
 635
 

Experiment in den USA: Jungen und Waffen

In den USA wurde ein interessantes und zu gleich erschreckendes Experiment durchgeführt.
Die Studie umfasste 64 Jungen. Alle waren im Alter von 8-12 und wurden zu zweit oder dritt unter einem Vorwand in einen ihnen völlig unbekannten Raum gebracht.


Dort wurden sie eine zeitlang alleine gelassen. Sie wussten allerdings nicht, dass sie heimlich beobachtet wurden und dass sich in einer Schublade eine Pistole befand.
Das Ergebnis der Studie war erschreckend.


48 der Jungen fanden die Pistole, 24 spielten mit ihr und 16 betätigten sogar den Auslöser.
Die Eltern der Kinder, die zum Teil auch Waffen in Haushalt hatten, waren von dem Ergebnis überrascht. Sie dachten sie hatten ihre Kinder genügend aufgeklärt


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Junge, Waffe, Experiment
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?