08.06.01 12:09 Uhr
 124
 

Napster - Schon wieder neue Filter

Kaum hat Napster neue Filter integriert, schon verhandelt man mit einem neuen Unternehmen über eine Partnerschaft und über neue Filter. Diesmal ist es die Firma 'Loudeye'.

Sie bietet Napster die Technik des 'digitalen Fingerabdrucks' für Musikstücke an. So können zukünftig die Stücke anhand ihrer Wellenlängenmuster identifiziert werden. Dies soll Copyrightverletzungen verhindern.

Die alten Filter basieren auf einer ähnlichen Technologie. Warum es trotzdem neue Filter geben soll, gab Napster nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Filter
Quelle: www.computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?