08.06.01 12:30 Uhr
 676
 

Kunden bangen um Mailingprovider - Der Anbieter ist in der Insolvenz

Kunden des werbefinanzierten Mailinglisten-Dienstes KBX bangen zur Zeit um den Anbieter: zunächst bekamen die betroffenen eine Mail, nach der die Zukunft des Dienstes gefährdet sei, später wurde das ganze wieder widerrufen.

Fakt ist allerdings, dass KBX zur Speedlink GmbH gehört, die sich wiederum im Insolvenzverfahren befindet. Laut einem Sprecher bemühe man sich bei Speedlink, den KBX-Dienst samt der kostenpflichtigen KBX7-Variante an Investoren zu verkaufen.

Solle dies erfolgreich sein, wird die anhaltende Besorgnis der Kunden um technischen Support wohl gestillt werden können.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kunde, Insolvenz, Anbieter
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?