08.06.01 11:56 Uhr
 13
 

Werbung ist out: Handy-Hersteller geben weniger für Marketing aus

In der Handy-Branche zeichnet sich ein Rückgang der Ausgaben für Marketing ab:

Motorola zum Beispiel senkte sein Werbe-Budget von 700 auf 200 Millionen DM. Während man vor einem Jahr noch Sponsorings mit einem Snowboard-Verband feierte und die Werbung damit hauptsächlich an Jugendliche richtet, zieht man sich jetzt zurück.

Auch bei Siemens wird nach Investitionen von zuletzt in Höhe von 500 Millionen DM wieder Ruhe einkehren. Nicht anders ist es bei Nokia und Ericsson/Sony.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Werbung, Marke, Hersteller, Marketing, Market
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?