08.06.01 11:19 Uhr
 6
 

AT&T fährt interaktives TV-Projekt zurück

Die AT&T Corp., die die Microsoft Corp. vor zwei Jahren mit der Entwicklung eines ausgeklügelten interaktiven TV-Services beauftragt hat, fährt nun ihre Pläne diesbezüglich zurück und erwartet die Präsentation einer unkomplizierteren Version, die jedoch erst noch entwickelt werden muss, so das Wall Street Journal in seiner Online-Ausgabe am Freitag.

Diese Entscheidung bedeutet für AT&T eine bedeutende Änderung und für den Software-Riesen Microsoft einen Rückschlag, der 5 Mrd. Dollar in AT&T investiert hat. Die Investition, bei der Microsoft seine Software in den TV set-top-boxes einsetzen sollte, sah den Einsatz de Software in rund 10 Mio. Geräten vor, so die Zeitung.

Dem WSJ zufolge hat AT&T nun sowohl Microsoft als auch den Rivalen Liberate Technologies Inc. mit der Entwicklung einer einfacheren Software beauftragt, um eine höhere Benutzerfreundlichkeit der set-top-boxes zu erzielen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Projekt, aktiv, AT&T, interaktiv
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?