08.06.01 11:19 Uhr
 6
 

AT&T fährt interaktives TV-Projekt zurück

Die AT&T Corp., die die Microsoft Corp. vor zwei Jahren mit der Entwicklung eines ausgeklügelten interaktiven TV-Services beauftragt hat, fährt nun ihre Pläne diesbezüglich zurück und erwartet die Präsentation einer unkomplizierteren Version, die jedoch erst noch entwickelt werden muss, so das Wall Street Journal in seiner Online-Ausgabe am Freitag.

Diese Entscheidung bedeutet für AT&T eine bedeutende Änderung und für den Software-Riesen Microsoft einen Rückschlag, der 5 Mrd. Dollar in AT&T investiert hat. Die Investition, bei der Microsoft seine Software in den TV set-top-boxes einsetzen sollte, sah den Einsatz de Software in rund 10 Mio. Geräten vor, so die Zeitung.

Dem WSJ zufolge hat AT&T nun sowohl Microsoft als auch den Rivalen Liberate Technologies Inc. mit der Entwicklung einer einfacheren Software beauftragt, um eine höhere Benutzerfreundlichkeit der set-top-boxes zu erzielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Projekt, aktiv, AT&T, interaktiv
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?