08.06.01 11:06 Uhr
 26
 

Antrag auf Strafaussetzung zur Bewährung gestellt- 8 Jahre warten

Nach einem heute veröffentlichten Beschluss des Karlsruher Bundesverfassungsgerichts haben Strafgefangene, die lebenslänglich absitzen, nach 15 Jahren das Recht auf eine fristgerechte Bearbeitung ihres Antrages auf Strafaussetzung.

Damit reagierte das BVG auf die Verfassungsbeschwerde eines Mannes, der 1992 einen Antrag auf Aussetzung seiner Strafe auf Bewährung stellte, welcher jedoch bis zum Mai 2001 immer noch nicht endgültig bearbeitet war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bewährung, Antrag
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?